SEDI-ATI Fibres Optiques

Hermetische Durchführung, um optische Fasern in Vakuumkammern oder Überdruckkammern zu bringen.
INFOCUT – Faser-Trenngerät für hochwertige Faserbrüche

Aktive Lösungen durch passive Komponenten

SEDI Fibres Optiques (gegründet 1972) und die Schwestergesellschaft ATI Optique (gegründet 1951), haben 2012 beschlossen, sich zu einer Organisation namens SEDI-ATI Fibres Optiques zusammenzuschließen.

Man konzentriert sich haupsächlich auf die Produktion und Entwicklung faseroptischer Komponenten für Telecom sowie industrielle, medizinische und militärische Anwendungen. Ihr Katalog umfasst passive Komponenten wie Koppler, WDMs, Filter, hermetische Durchführungen und Patchcords.

Das Entwicklungslabor von SEDI-ATI sowie vor Ort angebotene Workshops erlauben die Bearbeitung von Sonderwünschen der Kunden, bspw. das Verwenden beliebiger Fasertypen, kundenspezifische Filter oder widerstandsfähige Komponenten für schwierige Umgebungsbedingungen.