Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Photonics News - Die Firmenzeitschrift

Mit dem Lesen der Firmenzeitschrift Photonics News bleiben Sie auf dem aktuellen Stand. Alle Technologie- und Produktneuigkeiten sowie aktuelle Informationen zum Unternehmen LASER COMPONENTS erhalten Sie hier in gebündelter Form. Abonnieren Sie die die Zeitschrift noch heute – Für Sie kostenlos!

Fünf neue Bandpassfilter für pyroelektrische Detektoren

06.03.2017

Hut ab: So einfach statten Sie Ihren Detektor für verschiedene Gasmessungen aus


D80-133

Bandpassfilter für IR ­Detektoren: Mit 5 neuen Produkten bieten wir das weltweit größte Standard-­Sortiment an - damit Sie das messen, was sie wollen! Insgesamt gibt es 17 verschiedene Filter.IR Detektoren sind polychromatisch: Das heißt, dass sie nicht nur eine Wellenlänge detektieren sondern eine ganze Bandbreite: Bei pyroelektrischen Detektoren reicht sie von 0,1 – 100 µm.Die Bandpassfilter sind entweder direkt in der festsitzenden Kappe des Detektors montiert oder aber als separate Kappe erhältlich, die auf einen bestehenden Pyrodetektor aufgesteckt wird. Wir stellen Ihnen unsere 5 neuen Filter vor:

Filter B. Referenzfilter
Ein Referenzfilter sollte keine Gasabsorptionsbanden haben. Der bewährte H-Filter tut dies auch meistens. Außer: Es ist SO2 im Gas­gemisch, dann den B-Filter verwenden: 
Lambdapeak = 3,86 µm, FWHM = 90 nm

Filter A. CO2 - Filter
Wir haben über 1 Jahr mit einem Hersteller von CO2-Sensoren zur Klimaanlagenregelung den idealen CO2 Filter gesucht mit bestmöglichem Signal und einfacher Linearisierung. Diese ­Spezifikation hat sich am besten bewährt:
Lambdapeak = 4,265 µm, FWHM = 110 nm

Filter M. Wasserdampf - Filter
Wasserdampf ist in fast jedem Gemisch und das führt oft zu einem störenden Untergrund. Versuche, dies mit z.B. einem 2,94 µm Filter zu messen, haben das Problem der Quer­empfindlichkeit zu CO2. Der M Filter hat sich in Praxisanwendungen als zuverlässig erwiesen:
Lambdapeak = 5,78 µm, FWHM = 180 nm

Filter S. Methan - Filter
Methan wird bisher meist bei 3,33 µm gemessen, dies ist aber nicht sonderlich spezifisch. Zur Verbesserung kann ein richtiges Spektrum gemessen werden, oder aber es werden Lasermethoden verwendet. Alternativ verwenden Sie den S Filter, der auf einer längerwelligen Bande arbeitet:
Lambdapeak = 7,91 µm, FWHM = 160 nm

Filter O. Alkohol - Filter
Die Alkoholmessung wird immer populärer, dies schreit geradezu nach einem Standardfilter:
Lambdapeak = 9,50 µm, FWHM = 450 nm


Datenblatt:

Weitere Produktinformationen:
Filter für pyroelektrische Detektoren

Hersteller:
Laser Components Pyro Group, Inc.

Kontakt:

Ansprechpartner:    Joe Kunsch
Firma:    Laser Components GmbH
Adresse:    Werner-von-Siemens-Str. 15
PLZ / Ort:    82140 Olching
Telefon:    +49 (0) 8142 2864-28
Fax:    +49 (0) 8142 2864-11
E-Mail:    j.kunsch@lasercomponents.com
 

Bandpassfilter für pyroelektrische Detektoren

Photonics News abonnieren

Sie möchten sich regelmäßig über unsere Produkte und Services informieren? Abonnieren Sie hier unsere kostenfreie Photonics News und seien Sie ständig auf dem neuesten Stand.

Gedruckte Version abonnierenNewsletter abonnieren.

Ihr Ansprechpartner

Claudia Michalke

+49 (0) 8142 2864-85

c.michalke@lasercomponents.com