Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Glasfaser-Überwachung

Monitoring-Systeme dienen der Überwachung von LWL-Netzwerken, denn gewachsene Sicherheitsanforderungen und hohe Erwartungen an die Verfügbarkeit digitaler Dienste machen eine online-Überwachung des Übertragungsmediums Glasfaser immer zwingender.

OTU-8000 / MTS-8000

BOTDR – Brillouin Reflektometer

Temperaturänderungen und Belastungen auf eine Faser lassen sich mit der Brillouin-OTDR Technik auf wenige Meter genau lokalisieren.

BOTDR

Die BOTDR-Module von Viavi nutzen die Brillouin-Streuung zur ortsgenauen Messung von Temperatur und Stress entlang eines faseroptischen Kabels. Auch über lange Distanzen können Temperaturunterschiede und Belastungen auf die Faser mit einer Auflösung von wenigen Metern lokalisiert werden. Das OTU-8000 Rack lässt sich zum dauerhaften Echtzeit-Monitoring nutzen und in ein ONMSi-System integrieren. Damit ist das BOTDR die die optimale Ergänzung zur ortsaufgelösten Kontrolle von KRITIS-Überwachungen. Neben der Rackvariante wird ein BOTDR-Modul angeboten, das in die mobile MTS-8000 Plattform integriert werden kann.

Als Bestandteil einer OTU-8000 oder eines umfassenden ONMSi-Systems ist die BOTDR-Messung eine willkommene Ergänzung bei der Kontrolle kritischer Infrastrukturen. Eine einzelne Faser für das Testsignal reicht aus, um das gesamte Kabel über lange Distanzen (bis zu 200 km) zu überwachen.

Mögliche Anwendungen:

  • Pipelines
  • Telekommunikation
  • Stromkabel
  • Gebäudeüberwachung

Als Teil der modularen Multitest-Plattform MTS-8000 bietet die BOTDR-Lösung zusätzliche Messoptionen bei der Einrichtung und Wartung von Hochgeschwindigkeitsnetzen. Der Techniker kann damit vor Ort Kabel mit Längen zwischen 100 m und 200 km überprüfen. Bei Entfernungen bis 10 km lassen sich Änderungen in Temperatur und Belastung auf den Meter genau lokalisieren.

Vorteile:

  • gleichzeitige Messung von Stress und Temperatur
  • single-ended
  • Messung auf nur einer Faser
  • kompakt, modular und leicht
  • BOTDR-Überwachung

Andere Kunden interessierten sich auch für:

  • Monitoring Systems

Ihr Ansprechpartner

Dr. Andreas Hornsteiner

+49 (0) 8142 2864-82

a.hornsteiner@lasercomponents.com