Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

LWL-Messgeräte für Labor und Fertigung

In der LWL Messtechnik werden verschiedene Messgeräte für die Überprüfung von Lichtwellenleitern eingesetzt. Neben Analysatoren Leistungsmessgeräten kommen auch optische Quellen zum Einsatz.

OptoTests OP715 - Laser und/oder LED Lichtquelle
OP750 - OptoTests Multichannel Lichtquelle für die Schrankmontage

Lichtquellen - Tischgeräte und Schrankmontage

Lichtquellen zur Schrankmontage und als Tischgeräte für den Laboreinsatz. Laser und LED Quellen verfügbar.

Labor-Lichtquellen

Die Lichtquellen für das Labor gibt es in Versionen mit Lasern und/oder LEDs. Sie werden zusammen mit den Leistungsmessgeräten zur Messung der Einfügedämpfung genutzt.

Neben den Tischgeräten, häufig auch als Benchtop-Geräte bekannt, gibt es Versionen für die Schrankmontage - die so genannten Rackmount-Geräte. Hauptsächlich unterscheiden sie sich in der Anzahl der verbauten Lichtquellen. Bis zu 24 sind es bei Geräte zur Schrankmontage, 4 bei den Tischgeräten.

Eingesetzt werden die Laser- und LED-Quellen als Basislichtquelle für die Labornutzung, für die Einfügedämpfungs-Messung passiver optischer Komponenten oder optischer Stecker und Kabel. Die Lichtquellen von Viavi können darüber hinaus für automatisierte Messstände verwendet werden.

Benchtop-Lichtquellen bieten wir von den Herstellern OptoTest, Viavi und General Photonics an.

Lichtquellen von OptoTest

Die Lichtquellen von OptoTest können ab Werk mit bis zu 4 Kanälen bestückt werden - egal ob mit Laserquellen, LEDs oder einem Mix daraus. Die Quellen sind ideal geeignet, um als Stand-Alone Quelle eingesetzt zu werden.

LED Quellen. Die Einkanal- oder Zweikanal-Lichtquellen bieten die Betriebsvoraussetzungen, um den CPR- und auch IEC-Ansprüchen zu genügen. Sie haben folgende Eigenschaften:

  • Ab Werk frei konfigurierbare Wellenlängen
  • Frei einstellbare Leistungspegel im Promille-Bereich. Einstellung über das Gerät oder über eine USB-Schnittstelle möglich.
  • Betrieb mit zwei Wellenlängen möglich über den internen 1x2 Switch
  • Die meisten Stecker werden unterstützt: FC, ST, SC, LC,....

Laser-Quellen. Es werden ausschließlich stabilisierte Laserquellen verbaut. Entweder Fabry-Perot Laser oder DFB-Laser. Standard-Wellenlängen wie 635 nm, 850 nm, 1310 nm, 1490 nm, 1550 nm und 1625 nm gehören zum Programm. Die Laser zeichnen sich aus durch:

  • Einstellbarer Leistungspegel - abhängig vom Laser bis zu +13 dBm, Einstellung über eine USB-Schnittstelle oder über das Frontpaneel
  • Optional: interner Switch mit hoher Wiederholungsrate
  • Unterstützt TEC gekühlte Laser
  • Kompatibel mit den meisten Steckern: FC, ST, SC, LC,....

 

Lichtquellen von Viavi

Als Benchtop-Geräte bietet Viavi Lichtquellen mit Fabry-Perot Laser und LEDs an.

Fabry-Perot Laser cFPL. Der Fabry-Perot Laser ist in einem kleinen Gehäuse untergebracht, in welchem zwei oder drei verschiedene Laser integriert werden können. Vier Wellenlängen stehen dabei zur Auswahl: 1310 nm, 1490 nm, 1550 nm und 1625 nm. Die cFPL-Geräte haben folgende Eigenschaften:

  • Integrierter Multiplexer und einzelner optischer Ausgang für alle Wellenlängen
  • Einzeln kontrollierbare Wellenlänge: Dämpfung bis zu 7 dB einstellbar mit Auflösung von 0,01 dB
  • Einstellbare Ausgangsleistung: cw oder moduliert

 

LED-Quellen cLED. Die LED-Lichtquelle ist wie die Laserquelle mit einem integrierten Multiplexer und einem optischen Ausgang ausgestattet. Sie ist in den zwei gängigen Datacom-Wellenlängen 850 nm und 1300 nm verfügbar. Die Ausgangsleistung ist einstellbar; es kann zwischen cw und modulierter Ausgangsleistung variiert werden.

Lichtquellen von General Photonics

SLED-Laborlichtquelle für Test- und Messapplikationen oder als Lichtquelle für die optische Kohärenztomographie bzw. für Sensoranwendungen.

Bis zu 24 individuelle oder geschaltete Lichtquellen können in die Racksysteme für die Schrankmontage verbaut werden. Sie können mit Lasern, LEDs oder einem Mix aus beidem ausgestattet werden.

Sparen Sie: Anstatt jeden Port mit einer einzelnen Quelle auszustatten, ist es optional auch möglich, einen internen Switch einzubauen. Abhängig von dem Verwendungszweck und der Ausstattung kann dies wahre Kosten sparen.

Die LEDs mit Einzelwellenlänge haben einen großen Kern, um der Überfüllungsbedingung in 62.5/125 MM Fasern zu entsprechen, die für die Wellenlängen 850 nm und 1300 nm verfügbar sind.

Einzelwellenlängen-Quellen für 1310 nm und 1550 nm sind mit Standard 9/125 Fasern ausgestattet.

Optional sind auch duale Wellenlängen 1310 nm und 1550 nm erhältlich, die in einen Single Port laufen (nur bei 12 Kanal-Version).

LED Quellen

  • Bis zu 24 LED Quellen in einem Rack
  • Wellenlängen können beliebig ab Werk konfiguriert werden
  • Einstellbare Leistung über das Bedienfeld des Gerätes oder die USB-Schnittstelle
  • Kontrollierte Startbedingung, kundenspezifische CPR möglich
  • Dual-Wellenlängen-Betrieb möglich mit internem 1x2 Switch
  • Unterstützung der meisten Steckertypen: FC/PC, ST/PC, SC/PC,...

 Mehrkanal-Laserquellen

  • bis zu 24 Laserquellen in einem Rack oder 12 duale Quellen (1310/1550)
  • gewünschter Wellenlängen-Mix ab Werk eingebaut
  • Unterstützung aller gängigen Stecker: FC/PC, ST/PC, SC/PC,...

Durchstimmbare DWDM-Laserquelle für Test- und Messanwendungen im C-Band. Die Lichtquelle von General Photonics lässt sich auf jede 50 GHz ITU-Wellenlänge im C-Band einstellen (152,77 nm bis 1563,86 nm).

Durchstimmbare Swept Laserquellen für Anwendungen in der Fasersensorik und der optischen Kohärenztomographie, OCT. Verfügbar als Laborgerät und Modul.

Andere Kunden interessierten sich auch für:

Ihr Ansprechpartner

Dr. Andreas Hornsteiner

+49 (0) 8142 2864-82

a.hornsteiner@lasercomponents.com