Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Polarisations-Messgeräte

In dieser Rubrik finden Sie nicht nur Instrumente zur Messung der Polarisation von Licht in optischen Fasern sondern auch Geräte zur Einstellung der Polarisation. Zu den Geräten gehören bspw. Polarisations-Messgeräte, Inline-Polarimeter, Polarisations-Scrambler oder Polarisations-Stabilisierer.

OFDR-1000A
PolaWise - So analysieren Sie PMD, PDL und andere Eigenschaften von Lichtquellen und optischen Materialien
Weißlichtinterferometer zur ortsaufgelösten Messung des Polarisationsübersprechens in PM Fasern
PolaCheck von General Photonics
PER-Meter
Polarisationsgrad in optischen Fasern bestimmen

Messgeräte zur Polarisationsbestimmung

Geräte zur Polarisationsmessung oder Beeinflussung der Polarisation in optischen Fasern.

Polarisations-Messgeräte

Zur Messung der Polarisation in optischen Fasern werden verschiedene Messgeräte angeboten:

  • Das Polarisationsmessgerät PSGA ist ein universeller Messplatz zur Charakterisierung der polarisationsabhängigen Eigenschaften optischer Fasern.
  • Mit dem Inline-Polarimeter wird der aktuelle Polarisationszustand des in der Faser geführten Lichts bestimmt.
  • Der Distributed Polarization-Crosstalk-Analyser DPXA detektiert interferometrisch Überkopplungen in PM Fasern
  • Weitere Messgeräte dienen der Messung der polarisationsabhängigen Verluste, des Extinktionsverhältnisses und des Polarisationsgrades

Das PolaWise Polarisationsmess-System PSGA ist ein multifunktionaler optischer Messplatz zur Erzeugung von 6 Polarisationszuständen und zur Messung des Polarisationsgrades, des Polarisationszustandes, der Polarisationsmodendispersion PMD, der polarisationsabhängigen Verluste PDL und des Polarisations-Auslöschungs-Verhältnisses PER.

Polarimeter messen die aktuelle Polarisation des Lichts in optischen Fasern. Die Polarisation wird dabei tabellarisch als Stokes Parameter oder in einer Oszilloskop-Darstellung angezeigt. Eine grafische Darstellung mit Hilfe der Poincaré-Kugel ist ebenfalls möglich.

Der Distributed Polarization-Crosstalk-Analyser (X-Talk) PXA-1000 ist ein fortschrittliches Weißlichtinterferometer zur ortsaufgelösten Messung des Polarisationsübersprechens in polarisationserhaltenden PM-Fasern und PM-Wellenleiterstrukturen.

Das Messgerät verwendet ein patentiertes Verfahren zur Unterdrückung der Interferenz nullter Ordnung, um so genannte Ghost Peaks im Messsignal zu minimieren. Hierdurch ist es möglich, stressinduziertes Polarisationsübersprechen in PM-Fasern mit hoher Empfindlichkeit und Ortsauflösung zu charakterisieren.

Das PDL-Meter PDL-201 bestimmt den polarisationsabhängigen Verlust und die Einfügedämpfung faseroptischer Komponenten. Es verwendet einen sehr schnellen, patentierten, Algorithmus zur Bestimmung des minimalen und maximalen optischen Pegels - hieraus wird dann der polarisationsabhängige Verlust PDL der Test-Komponente berechnet.

Das PER-Meter ERM-202 bestimmt das Polarisations-Extinktions-Verhältnis polarisationserhaltender optischer Komponenten, PM-Fasern und PM-Patchkabeln. Eine weitere Anwendung ist die Messung des PER während des Ausrichtens von polarisationserhaltenden Fasern.

Mit dem DOP-201 wird der Polarisationsgrad gemessen: es eignet sich für die Messung von kleinen und großen Polarisationsgraden mit hoher Genauigkeit. Der Maximum- und Minimum- Suchalgorithmus ermöglicht es, den Polarisationsgrad von Lichtquellen zu bestimmen oder - in Verbindung mit einer externen Lichtquelle - Polarisation und Depolarisatoren zu charakterisieren.

Das OFDR-1000A ist ein optisches Frequenzbereichs-Reflektometer (OFDR), welches zusätzlich die Polarisation des Lichtes analysiert. Es ermöglicht die ortsaufgelöste Messung von Reflexionen und örtlichen Änderungen der Doppelbrechung sowie der Polarisationsmodendispersion (PMD) in optischen Fasern, faseroptischen Komponenten und Wellenleitern.

Ihr Ansprechpartner

Florian Tächl

+49 (0) 8142 2864-38

f.taechl@lasercomponents.com