Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

LWL-Feldmessgeräte

In der LWL Messtechnik werden verschiedene Messgeräte für die Überprüfung von Lichtwellenleitern eingesetzt. Neben Analysatoren Leistungsmessgeräten kommen auch optische Quellen zum Einsatz, die mithilfe von Monitoren ausgelesen werden.

FiberCheck Sidewinder
OFS300
VS300

Mikroskope für den Feldeinsatz

Diese Mikroskope sind für den Feldeinsatz konzipiert, um faseroptische Stecker zuverlässig begutachten zu können.

Stecker-Mikroskope

VIAVIs Mikroskope zur Kontrolle der Faserendflächen heißen FiberChek. Die Geräte sind einfach zu bedienen und führen dank der Gut-/Schlecht-Auswertung auch bei ungeübten Anwendern zu zuverlässigen Ergebnissen. So ist eine Zertifizierung der Faserendflächen-Qualität gemäß Kundenangaben ebenso möglich wie nach Abnahmekriterien der Industrienorm IEC-61300-3-35.

Der FiberChek Sidewinder ist ein Steckermikroskop zur Prüfung von Mehrfasersteckerverbindern. Es misst jede einzelne Faser vollautomatisch.

Das professionelle Handmikroskop OFS300 von AFL ist eines der weit gebräuchlichsten Hand-Steckermikroskope weltweit. Mit 200facher Auflösung, hochwertiger Optik und einem eingebauten Laserschutzfilter ermöglicht dieses Modell über die Faser hinaus auch noch die Beurteilung der umgebenden Ferrulenoberfläche. Das OFS300 kann auch auf einem Photostativ oder Tischstativ fest montiert werden. Mit regelmäßiger Steckerkontrolle können so die Wartungskosten für die LWL-Netzwerke gesenkt werden.

Das VS300 ist das einzige LWL-Stecker-Handmikroskop, das 100% augensicher ist. Augensicherheit ist bei beschalteten Strecken sehr wichtig, um Unfälle und bleibende Augenschäden beim Benutzer sicher zu verhindern. Laserschutz ist insbesondere im Weitverkehr bei hohen optischen Leistungen essentiell und ein wichtiges Thema. Die Augensicherheit wird dadurch erreicht, dass es hier keinen direkten Pfad des Lichtes zum Auge geben kann. Eine interne digitale Abbildung der 400fach vergrößerten Steckeroberfläche wird über das Okular auf das Auge abgebildet, der optische Pfad ist hierdurch indirekt und damit besteht keinerlei Risiko für das Auge. Es können PC-, APC-Stecker und MTP-Stecksysteme abgebildet werden.

Andere Kunden interessierten sich auch für:

Ihr Ansprechpartner

Dr. Christina Manzke

+49 (0) 3301 522 99 98

c.manzke@lasercomponents.com

News »

Installation von LWL-Sicherheitstechnik

Mit dem sogenannten KRITIS-Ges...