Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Polarisations-Messgeräte

In dieser Rubrik finden Sie nicht nur Instrumente zur Messung der Polarisation von Licht in optischen Fasern sondern auch Geräte zur Einstellung der Polarisation. Zu den Geräten gehören bspw. Polarisations-Messgeräte, Inline-Polarimeter, Polarisations-Scrambler oder Polarisations-Stabilisierer.

PSY-201
Zur Manipulation des Polarisationszustandes
Minimieren Sie polarisationsabhängige Störeffekte

Polarisationskontroller und Stabilisatoren

Geräte und Komponenten zur einfachen Einstellung und Kontrolle der Polarisationsausrichtung des geführten Lichts in optischen Fasern und faseroptischen Komponenten.

Polarisations-Messgeräte

Um in optischen Fasern die Polarisation einzustellen oder zu kontrollieren werden vor allem drei Produktvarianten verwendet:

  • Zur Beeinflussung der Polarisation des Lichtes in optischen Fasern werden Polarisationskontroller benötigt. Diese ändern gezielt die Ausrichtung der Polarisation. Es sind deterministische und relative Polarisationskontroller verfügbar.
  • Unsere Polarisations-Scrambler durchmischen die Polarisation, um in Messanwendungen polarisationsabhängige Effekte zu minimieren.
  • Die Polarisationsstabilisatoren minimieren Schwankungen der Eingangspolarisation und liefern am Ausgang ein stabilisiertes Polarisationssignal.

Der Polarisationssynthesizer/Analyzer PSY-201 ist ein deterministischer Polarisations-Steller. Er generiert jeden beliebigen Ausgangspolarisationszustand, unabhängig von der aktuellen Eingangspolarisation. Zusätzlich stabilisiert der PSY-201 den Ausgangspolarisationszustand und kompensiert Schwankungen in der Eingangspolarisation. Die Polarisationssynthesizer lassen sich auch als Polarisations-Scrambler nutzen.

Die Polarisationskontroller MPC-201 und MPC-202 manipulieren gezielt den Polarisationszustand und stellen folgende Betriebsmodi zur Verfügung:

  • Polarisations-Scrambler mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und Wellenform inklusive Tornado Scrambling Modus mit quasi-gleichförmige Verteilung der Polarisationsänderungsrate
  • Polarisationssteller
  • Modulation der Polarisation
  • Getriggerte Erzeugung zufälliger Polarisationszustände

 

Der MPC-202 ist für den Test von kohärenten Empfängern optimiert; insbesondere für die Überprüfung der Ausregelzeit des Polarisationstrackings optischer Transponder oder Übertragungssysteme. Dazu stellt der MPC-202 einen Scrambling-Modus mit quasi-gleichförmiger Verteilung der Polarisationsänderungsrate (Tornado-Scramble Mode) mit einer Polarisationsänderungsrate bis zu 360 krad/s zur Verfügung.

Der MPC-203 ist besonders schnell: Die "Tornado-Scrambling" Einstellung wurde noch einmal verbessert, sodass Änderungsraten bis zu 780,000 Umdrehungen/Sekunde erreicht werden. 

Um polarisationsabhängige Störeffekte in optischen Fasern zu minimieren, müssen die Polarisationszustände des geführten Lichts gezielt durchmischt werden. Diese Aufgabe übernehmen Polarisations-Scrambler, indem sie einen festen Polarisationszustand in permanent ändernde Polarisationszustände wandeln.- General Photonics nennt seinen Polariasations Scrambler daher auch PolaMIXTM.

Um Polarisationsschwankungen zu minimieren, werden Polarisations-Stabilisatoren eingesetzt. Unterschiedliche Modelle, die sich vor allem in der Anzahl ihrer Ports unterscheiden, werden angeboten.

Das Gerät detektiert Schwankungen in der Eingangspolarisation und regelt diese so aus, dass am Ausgangsport ein stabilisiertes Signal bereit steht.

Ihr Ansprechpartner

Florian Tächl

+49 (0) 8142 2864-38

f.taechl@lasercomponents.com