Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Werkzeuge zur Faserbearbeitung

Wir bieten Werkzeuge für die verschiedensten Formen der Faserbearbeitung:

Das reicht vom Absetzen der Fasermäntel über die Reinigung der Faser, das Brechen der Faser bis hin zum Spleißen oder Polieren, je nach Anwendung. Zur Überprüfung der Faserstirnflächen kommen Mikroskope u/o Interferometer zum Einsatz.

Für alle Prozessschritte sind Werkzeuge für den Feldeinsatz aber auch für das Labor verfügbar: für den gesamten Bereich der Faserdurchmesser bis 1,2 mm.

Plane oder gewinkelte Faserenden polieren
Polieren von planen Faserenden - 0° oder gewinkelt.

Poliermaschinen für nackte Fasern

Poliermaschine für blanke Fasern: zum hochwertigen Läppen, Polieren oder Formen von Endflächen blanker Fasern.

Werkzeuge zur Faserpolitur

Um blanke optische Fasern zu bearbeiten, werden Poliermaschinen angeboten. Bei den Geräten werden zwei Typen unterschieden. 

  • Polieren von planen Faserenden mit und ohne Winkel
  • Poliermaschinen für geformte Faserenden

Der "End & Edge Polisher" ist eine Poliermaschine, mit der glatte Endflächen optischer Fasern poliert werden - und das mit kurzen Prozesszeiten. Für die gleichbleibende Qualität sorgt die Kalibrierfunktion des Gerätes. Gesteuert werden die Geschwindigkeit, die Zeit und die Auslenkung des Polierkopfes. Weiterhin zeigt die Prozesssteuerung das Ende der Politur an.

Die Faserhalter werden mithilfe eines Schnellspanners in das System eingesetzt, sodass ein festes und wiederholbares Einsetzen möglich wird. Standardhalter gibt es für Glasferrulen, Kapillaren, und natürlich für blanke Fasern, mit denen Winkel zwischen 0° und 12° poliert werden können. Die Übersicht aller Halter können Sie dem Datenblatt (siehe unten) entnehmen.

Die Gestaltung geformter Endflächen optischer Fasern ist mit speziellen Poliermaschinen möglich. So genannte "Fiber Lensing Systems" werden vor allem in der Sensorik und Medizintechnik benötigt.

Die Systeme liefern mittlerweile eine Konzentrizität von wenigen Mikrometern: Damit ist sogar eine zuverlässige Halbierung eines 9 µm Singlemode-Faserkerns möglich! Die Poliermaschine nutzt ein Läppwerkzeug mit einem Durchmesser von 5 Zoll- mit dieser Größe erhält man die beste Ausbeute bei dem geringsten  Verbrauchsmaterialien-Verschleiß.

Folgende Endflächen können beispielsweise geformt werden:

  • Spitzen mit großem oder kleinen Winkel
  • Faserende mit Meißel- bzw. Schraubenzieher-Form
  • Faserende mit abgeschrägten Kanten
  • Glatte Enden

Ihr Ansprechpartner

Dr. Christina Manzke

+49 (0) 3301 522 99 98

c.manzke@lasercomponents.com

Kabelkonfigurator

Suche Reset