Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Werkzeuge zur Faserbearbeitung

Wir bieten Werkzeuge für die verschiedensten Formen der Faserbearbeitung:

Das reicht vom Absetzen der Fasermäntel über die Reinigung der Faser, das Brechen der Faser bis hin zum Spleißen oder Polieren, je nach Anwendung. Zur Überprüfung der Faserstirnflächen kommen Mikroskope u/o Interferometer zum Einsatz.

Für alle Prozessschritte sind Werkzeuge für den Feldeinsatz aber auch für das Labor verfügbar: für den gesamten Bereich der Faserdurchmesser bis 1,2 mm.

S153 - das vollautomatische Spleißgerät für den Feldeinsatz - für einzelne Fasern

3-Achsen-Spleißgeräte

Mit 3-Achsen Spleißgeräten werden kern- und mantelzentrierte LWL-Spleiße durchgeführt.

LWL-Spleißgeräte

Um beim Spleißen eine aktive Justage der optischen Fasern zu ermöglichen, muss die Faseraufnahme des Spleißgeräts über drei Achsen verfügen, die im dreidimensionalen Raum zueinander verschoben werden können. Mit den beweglichen V-Nut-Aufnahmen werden die Fasern zueinander justiert, der Versatz korrigiert.

Für extrem hohe Anforderungen an die Spleißqualität werden beim Spleißen von Singlemodefasern die Kerne aufeinander ausgerichtet. Damit erreicht man Spleißdämpfungen an der physikalischen Machbarkeitsgrenze von 0,01dB (siehe FITEL S178).

Erfolgt lediglich eine Ausrichtung auf den Außendurchmesser der Fasern, spricht man von Mantelzentrierung. Damit kann eine preiswerte Alternative für den Kurzstreckenbereich angeboten werden (siehe FITEL S153).

Die Spleißgeräte von FITEL haben eine integrierte Selbstjustage: Das Gerät optimiert via Software eigenständig auf den verwendeten Fasertyp/Faserhersteller - so gelingt bereits der erste Spleiß optimal.

Mit beiden Geräten können sowohl SM- als auch MM- Stecker direkt angespleißt werden (inklusive E2000/HRL).

Soll die Faser auf den Außenmantel justiert werden, so greifen Sie zum S153 von FITEL. Dieses Gerät kann jeder bedienen - und sie erreichen geringere Spleißdämpfungen als bei herkömmlichen V-Nut-Spleißgeräten. Besonders erwähnenswert ist die kurze Spleißzeit von nur 11 Sekunden; selbst das Schrumpfen der Spleißschützer ist nach 25 Sekunden erledigt! - So schafft das Gerät mit seinen zwei eingebauten Akkus 200 Spleiße am Stück ohne erneutes Laden!

Auch dieses Gerät besitzt ein Farbdisplay und hat ein grafisches Interface für die spielend leichte Bedienung.

Das Spleißgerät S178 von FITEL arbeitet vollautomatisch und ist wasserfest (IPX2), staubdicht (IPX5) und stoßfest – es kann aus 76 cm Höhe aus 5 verschiedenen Winkeln herunterfallen. Das Gerät schafft mit den beiden eingebauten Akkus 200 Spleiße - inklusive Schmelzspleißschutz. Ein Spleiß dauert dabei nur 7 Sekunden. Spleißprogramme für alle derzeit üblichen Fasern, inklusive biegeoptimierte Fasern sind bereits enthalten.

Für die kinderleichte Bedienung ist das Gerät mit einem farbigen Display ausgestattet, welches sogar über ein grafisches Interface verfügt. Als weitere Besonderheit werden die letzten 100 Spleißbilder automatisch gespeichert, was eine spätere Auswertung erleichtert.

Das S178 kann sowohl mit festen als auch mit herausnehmbaren Magnethaltern ausgestattet werden. Letztere vereinfachen das Faserhandling enorm: Die Fasern können im Faserhalter abgestrippt, gebrochen und direkt in das Spleißgerät eingelegt werden.

Das FITEL S178 ist unter anderem ideal in der Verwendung für Arbeiten im LAN, MAN, WAN, FTTX, Rechenzentren und im Netz der Deutschen Telekom (kompatibel zu TS 0290/96 der DTAG).

Besonders interessant ist das FITEL S178LDF für Laserhersteller und Serviceteams, die mit Faserdurchmesser > 125 µm arbeiten.

Die positiven Eigenschaften eines robusten Feldgerätes werden hier erstmals auch für diesen Einsatzbereich nutzbar. Das Gerät kann sowohl mit einem Akku als auch über Netzspannung betrieben werden. Es ist einfach zu bedienen, leicht und mit einem robusten Transportkoffer ausgestattet.

Das FITEL S179 ist ein kernzentriertes 3-Achsen Spleißgerät für alle biegeunempfindlichen Fasern wie sie in Metro-, LAN-, FTTx-Netzen verwendet werden. Das Spleißen einer Faser im halbautomatischen Betrieb dauert nur 6 Sekunden, das Anbringen eines Schrumpf-spleißschutzes gerade einmal 9 Sekunden. Der Akku hält bis zu 200 Spleißzyklen!

Zum besseren Handling verfügt das Gerät über einen 4,3" großen Touchscreen. Die Spleißkammer ist mit einer großen Öffnung ausgestattet und ihr Innenraum durch vier helle LEDs gut ausgeleuchtet, sodass auch bei schlechten Lichtverhältnissen für gute Sicht gesorgt ist.

Das Gehäuse ist stoßfest, wasserabweisend und widersteht auch einer hohen Staubbelastung. Damit ist gewährleistet, dass das Gerät auch unter widrigen Umgebungsbedingungen zuverlässig arbeiten kann.

Revolutionär ist die herausnehmbare V-Nut zur leichteren Reinigung!

Im Vergleich zum Vorgänger, dem S178, ist das S179 leichter und flacher geworden. Sein leistungsstarker 8N Antriebsmotor sorgt für reproduzierbare Spleißvorgänge.

Das FITEL S179 besitzt eine NFC Schnittstelle zum Verriegeln und Freigeben des Gerätes und kann über ein Smartphone gesteuert werden. Zwei integrierte USB-Schnittstellen erlauben weitere Kommunikationsmöglichkeiten.

Alle FITEL Spleißgeräte können über einen PC angesteuert werden. Hierfür wird die Software SmartFuse benötigt - deren Funktionen vielfältig sind. Beispielsweise können Spleißbilder und Spleißdaten exportiert werden. Ebenso können über die Software neue Programme auf das Spleißgerät geladen und vorhandene Programme modifiziert werden.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Christina Manzke

+49 (0) 3301 522 99 98

c.manzke@lasercomponents.com

Kabelkonfigurator

Suche Reset
News »

S185: Neue Produktfamilie von Laborspleißgeräten

Mit den Spleißgeräten FITEL S1...