Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching / Germany

Telefon: +49 (0)8142 / 28 64-0
Fax: +49 (0)8142 / 28 64-11

E-Mail: info@lasercomponents.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne für Sie da!

(Felder mit einem * sind Pflichtfelder)
Kontaktaufnahme:
Drucken
  • English
  • Deutsch
  • Français

Laserquellen / Systeme

In dieser Rubrik finden Sie sofort einsatzfähige Diodenlasersysteme. Diese Laser zeichnen sich aus durch einen geringen Stromverbrauch, eine präzise optische Leistungskontrolle, eine einfache Bedienung sowie eine lange Lebensdauer. Die Lasersysteme sind mit unterschiedlichen Leistungen erhältlich; die Wellenlängen variieren von Rot bis NIR.

Raman Boxx SLM 632

Wellenlängenstabilisierte Laserquelle

Die Laserwellenlänge wird durch den Einsatz eines Volumen-Bragg-Gitters (VBG) auf eine Genauigkeit von + 0,2 nm stabilisiert, so dass sie kaum noch von der Temperatur abhängt

Laserquellen

Mit der LuxxMasterTM Raman Source stellt PD-LD eine hochwertige, stabile Laserquelle für Raman-Spektroskopie und weitere Anwendungen vor. Das Produkt ist eine Weiterentwicklung der innovativen Volume-Bragg-Grating-Technologie, welche von der amerikanischen Fachzeitschrift Photonics Spectra mit einem "Circle of Excellence Award" ausgezeichnet wurde.

Die Laserwellenlänge wird durch den Einsatz eines Volumen-Bragg-Gitters (VBG) auf eine Genauigkeit von ± 0,5 nm stabilisiert, so dass sie kaum noch von der Temperatur abhängt (typisch: 0,01 nm/°C). Gleichzeitig verringert sich die optische Halbwertsbreite bis auf < 0,1 nm. Die fasergekoppelte 785 nm-Laserquelle ist mit einem eingebauten Treiber ausgestattet, die Betriebsspannung beträgt lediglich 5 V und eine Modulation bis 100 kHz ist möglich. Die optische Ausgangleistung aus der 100 µm-Multimodefaser beträgt typ. 500 mW.

Als kostengünstige Alternative stellt PD-LD eine neue OEM-Laserdiode für die Spektroskopie und für Sensoranwendungen vor. Die LML-784.5T5 liefert einen kollimierten, stabilisierten Laserstrahl. Die Laserwellenlänge wird durch den Einsatz eines Volumen-Bragg-Gitters (VBG) auf eine Genauigkeit von ± 0,5 nm stabilisiert. Gleichzeitig verringert sich die optische Halbwertsbreite bis auf < 0,5 nm.

Ihr Ansprechpartner

Manuel Herbst

+49 (0) 8142 2864-91

m.herbst@lasercomponents.com